Videos

 

Unter einem Dach in Seligenstadt:
Wohnungen für Geflüchtete Seligenstädter berichten

Oktober 2017. Mehr als 150 Geflüchtete leben trotz Anerkennung ihrer Asylanträge noch in den örtlichen Gemeinschaftsunterkünften und das zum Teil seit mehreren Jahren. Diese Menschen suchen in Seligenstadt und Umgebung eine Wohnung.

Wie wichtig und dringend die Wohnsituation für die Fortentwicklung der Integration in unserer Stadt ist, hat der AK Willkommen in Seligenstadt in seinem Integrationsbericht dargelegt und begründet. Dieser Bericht liegt auch in gedruckter Form vor (Anforderung unter kontakt(at)ak-willkommen(dot)org).

Es ist keine einfache Entscheidung, "Fremde" in sein Haus zu lassen. Dennoch: Mehr als 30 Geflüchtete konnten bereits Unterkunft bei Seligenstädtern finden. Drei Seligenstädter Familien hat der AK Willkommen befragt und in einem Videofilm ihre Antworten dargestellt. Ihre Erfahrungen sollen anderen Mut machen, sich mit dem Thema auseinanderzusetzen:

 


Zur Kurzfassung (2:36 Min.) auf das kleine Bild klicken
 
 

Zur Langfassung (7:30 Min.) auf das große Bild klicken

Die Idee hinter dem Film
Auf der einen Seite dichtes Gedränge, keine Privatsphäre, keine Entwicklungsmöglichkeiten, soziale Spannungen
auf der anderen Seite eine Reihe von Häusern, in denen ein oder zwei Personen leben. Noch überwiegen bei vielen Menschen die Ängste und Unsicherheiten. Wen würde ich da in mein Haus lassen? Wird dann auch die Miete immer bezahlt? Ein bisschen mehr Leben und Kontakt wäre aber auch nicht schlecht ...

Das Video setzt hier an: Seligenstädter stellen bereits seit geraumer Zeit Flüchtlingen Wohnraum zur Verfügung. Ihre Erfahrungen sind durchaus positiv. Die Helferinnen und Helfer des AK Willkommen in Seligenstadt stehen seit Jahren im engen Kontakt mit den Geflüchteten. Wir arbeiten ehrenamtlich nach dem Prinzip "Fordern und Fördern". Geflüchteten, die tagtäglich nachhaltig und zuverlässig im Begegnungszentrum FLIDUM den Sprachunterricht besuchen und sich neben ihren sonstigen Belastungen um ihre Integration kümmern, soll durch Hilfestellung bei der Wohnungssuche in unserer Stadt der nächste Schritt zur Teilnahme am gesellschaftlichen Leben ermöglicht werden. 

Sie sind interessiert an weiteren Informationen? Wenden Sie sich einfach an uns per E-Mail kontakt(at)ak-willkommen(dot)org oder über die Hotline: montags von 17 -19 Uhr und mittwochs von 17.30 - 19.30 Uhr, Tel. FLIDUM: 06182 9482370 oder besuchen Sie uns im FLIDUM, Kolpingstraße 36 (über dem Arbeitsamt), Seligenstadt, gerne auch nach Terminvereinbarung.